Der Verein

Der Fotoclub Viernheim entstand 1985 aus einer Reihe von Fotoseminaren an der städtischen Volkshochschule.

Seitdem treffen sich die Mitglieder des Vereins zu regelmäßigen Clubabenden in einem restaurierten Eisenbahnwaggon an der Freizeit- und Begegnungsstätte TiB (Treff im Bahnhof), Friedrich-Ebert-Straße 8a, Viernheim.

Die Treffen finden im zweiwöchigen Rhythmus jeweils ab 20 Uhr (siehe Terminkalender rechts auf dieser Seite) statt. Diese Abende dienen in erster Linie dazu, neue Bilder vorzuführen und zu besprechen. Darüber hinaus findet ein Austausch über Kamera- und Aufnahmetechnik statt.

Neben den Clubabenden finden gemeinsame Ausflüge statt, um sowohl mit der Kamera neue Eindrücke zu sammeln als auch die Geselligkeit zu pflegen.

Feste Punkte im Jahresprogramm sind eine eigene Ausstellung sowie die Teilnahme am Freiwilligentag der Stadt Viernheim und am Tag der offenen Tür im TiB. Außerdem trifft man sich mit den Familien beim Sommerfest und einer Weihnachtsfeier.